Sinnvoller Weise solltest du die kostbare Zeit deines Surfurlaubs im Wasser verbringen und nicht zwischen Surfcamp und Strand, weil du wieder die Hälfte wieder vergessen hast. Um dich und mich vor genau dieser unnötigen Zeitverschwendung zu bewahren, habe ich die Packliste für den Surfunterricht erstellt.

Dein Surfurlaub steht kurz bevor und du freust dich schon wie Bolle auf die Wellen, aber du hast keinen Plan was du mitnehmen sollst? Was ist existenziell wichtig und welcher Schnick-Schnack kann eventuell zu Hause bleiben? Hier findest du die allumfassende Packliste für deinen Surfurlaub!

Hier geht es allerdings nicht um die allgemeinen Dinge, die du bei deinem Surfurlaub bei dir haben solltest, sondern um die Packliste für den Surfunterricht! Welche Dinge solltest du direkt am Strand vor, bei und nach deiner Surfstunde griffbereit haben?

Ich bin manchmal ziemlich chaotisch! Ich verlege meine Sachen, werfe was um oder vergesse die Hälfte im Surfcamp wenn ich zum Strand gehe.

Und ich dachte mir, vielleicht bin ich damit ja gar nicht so alleine und du hängst mit deinem Kopf auch zu gerne in den Wolken bzw. bist in Gedanken schon im Meer und stellst dann am Strand fest, dass du wichtige Essentiell im Auto, der Wohnung oder im Surfcamp gelassen hast. Diese Situationen nerven mich tierisch, denn ich muss wieder zurück laufen und die vergessenen Sachen nachholen. In dieser verschwendeten Zeit tummeln sich meine Surf Buddys schon vergnügt im Wasser und haben damit viel mehr Zeit im Meer.

Daher kommt hier für uns Schussel und Chaoten, wie ich einer bin, eine kleine Gedankenstütze.

 

Deine Packliste für den Surfunterricht

Die absolut wichtigsten und grundlegendsten Dinge die du zu deiner Surfstunde mitbringen solltest sind:

Ohne die kannst du nämlich nicht ins Wasser! Aber keine Panik, du musst jetzt keine Bank überfallen um mit dem Surfen zu beginnen. Die wichtigsten Materialen wie Surfboard, Neopren und Leash wird immer vom Surfcamp oder der Surfschule gestellt.

 

Ich packe meine Strandtasche und nehme mit!

Es gibt Dinge, die in meiner Strandtasche nicht fehlen dürfen aber für dich wiederum austauschbar sind. Hier heißt es also testen und ausprobieren, was du beim Surfunterricht in deiner Strandtasche dabei haben willst.

 

Welche Strandtasche soll es sein?

Hier geht alles was dir gefällt und es gibt kein richtig oder falsch. Um es so praktisch und komfortabel wie möglich zu haben, würde ich dir allerdings eine Strandtasche empfehlen die du dir auch auf dem Rücken schnallen kannst, damit du beide Hände frei hast um dein Surfboard zu transportieren!

Hier ein paar Strandtaschen Empfehlungen:

 

Wenn du eine Tasche haben willst in der du auch gleich noch deinen nassen Neoprenanzug, Bikini und Lycra transportieren kannst, dann solltest du dir am besten eine Dry Bag zulegen (eine herkömmliche Plastiktüte erfüllt ansonsten auch ihren Zweck).

 

Sonnenschutz am Strand

Den Sonnenschutz solltest du am Strand grundsätzlich nicht vernachlässigen und erst Recht nicht bei deinem Surfunterricht! Mit deinem Neoprenanzug und Lycra schützt du deine Haut schon entsprechend vor der Sonneneinstrahlung aber das ist noch nicht ausreichend!

Du benötigst auf deiner Packliste für den Surfunterricht noch folgenden Sonnenschutz:

Welche Sonnen und Zinkcremes für Surfer besonders gut geeignet sind, kannst du hier nachlesen!

 

Mach es dir auf deinem Strandtuch bequem

packliste-fuer-den-surfunterricht-strandtuch

Nach deiner Surfsession wirst du bestimmt nicht sofort wieder ins Surfcamp zurück gehen, sondern wirst noch ne Weile am Strand verweilen, es dir gemütlich machen, in der Sonne chillen und den Wellen zuhören und das kannst du am besten auf einem schönen Strandtuch.

Hier kommen meine Strandtuch Favoriten:

Ein weiteres Handtuch wie einen Surfponcho, besonders in kühleren bzw. windigeren Surfregionen ist Gold wert.

 

Die richtige Verpflegung nach deinem Surfunterricht

packliste-fuer-den-surfunterricht-essen-trinken

Der Surfunterricht wird dich an deine körperlichen Grenzen bringen, du wirst unglaublich erschöpft sein und gleichzeitig nach mehr verlangen. Hört sich in diesem Moment vielleicht seltsam an, aber du wirst schon sehen und nach deiner ersten Surfstunde diesen Zauber begreifen!

Du solltest dich grundsätzlich gesund und ausgewogen ernähren aber aufgrund der körperliche und mentale Anstrengung, die im Surfunterricht von dir abgerufen wird, solltest du dir und deinem Körper jetzt ganz besonders viel Liebe und Zuwendung in Form von guten und gesunden Lebensmitteln zukommen lassen.

Hier kommen meine Verpflegungs- bzw. Snacks- und Getränk Empfehlungen die auf deiner Packliste für den Surfunterricht nicht fehlen sollten:

  •  Trinkflasche (Wasser, Wasser, Wasser und noch mal Wasser! Richtig schön und umweltfreundlich kommt dein Wasser in der Soulbottle daher
  • Obst
  • Nüsse
  • Energieriegel (Ich stehe normalerweise überhaupt nicht auf Energieriegel, aber die Riegel von „Clif Bar“ sind einfach der Hammer. Der perfekte Mix aus Kohlenhydraten, Eiweiß, Ballaststoffen und Vitaminen. Meine Lieblingssorten sind Crunchy Peanut Butter und White Chocolate Macadamia

 

Schnick Schnack die deine Zeit am Strand noch schöner macht

packliste-fuer-den-surfunterricht-musik

Die Quality Time am Strand nach deinem Surfunterricht ist Weltklasse, dein Körper ist angenehm schwer vom spielen in den Wellen. Du hast vielleicht eine tolle Welle bekommen oder einen weiteren Fortschritt gemacht und fühlst dich gerade wie die Königin der Welt. In diesem Endorphin Höhenrausch gibt es eigentlich nichts was dich noch mehr zum Grinsen zu bringt. Dennoch habe ich ein paar Dinge gefunden, die dein Fass an Glück und Zufriedenheit vielleicht noch zum Überlaufen bringt.

Hier kommt der Schnick Schnack der deine Surfstunde unvergesslich macht:

  • Mobiler Lautsprecher (Alles ist so viel schöner mit Musik! Mobile Lautsprecher gibt es schon sehr preiswert oder auch in der high-class Ausführung
  • Oder noch besser: Du lernst ein neues Instrument wie z. B Ukulele und spielst im Rhythmus der Wellen
  • Surfbücher 
  • Notizbuch für deine Gedanken und Reiseerlebnisse
  • GoPro (um deine epischen Surfmomente auch bildlich festzuhalten)

Grundsätzlich würde ich dir nicht empfehlen, so wenig Wertsachen wie möglich mit an den Strand zu nehmen, wenn du nicht sicherstellen kannst, dass jemand auf deine Sachen achtet, wenn du dich im Wasser befindest.

Wie du deine Wertsachen und deinen Autoschlüssel schützen kannst, wenn du surfen bist erfährst du in diesem Artikel.

 

Mit dieser Packliste bist du optimal auf deinen Surfunterricht vorbereitet!

 

Alles wird schöner, wenn du es teilst!Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

2 Responses

  1. Alexandra

    Earplugs sind echt soo wichtig, ich liebe meine Sorkys. <3 Auch, wenn ich dann immer nicht richtig versteh, was die Leute mir zurufen. :'D Und wenn sich die Wellen dann nicht ganz so schön anhören.. 😉

    Antworten
    • Sabine

      Das mit dem Sound ist echt ein großer Nachteil! Wobei die Earplugs von Surfears, das echt gut hinbekommen, es kommt dennoch viel Sound an.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.