Du willst unbedingt mal wieder Surfen gehen, das Meeresrauschen hören und das Salz auf deinen Lippen schmecken?

Du kannst an nichts anderes mehr denken als an deinen letzten Surfurlaub, die Wellen und an weg die tollen Menschen denen du dort begegnet bist?

Die Sehnsucht zerreißt dir dein Herz und du weißt nicht wohin mit deinen Gedanken?

Aber leider liegt dein nächster Urlaub in weiter Ferne und du hast keine Möglichkeit deiner Sehnsucht nachzugehen!

Surffilme machen das Leben vor und nach dem letzten Surfurlaub etwas leichter

Was da hilft?

Leider gar nichts!

Lass dir gesagt sein:

Die Sehnsucht einer Frau nach dem Meer ist für gewöhnlich nicht aufzuhalten.

Bleibt uns Surfermädels also nichts anderes übrig als uns unserer Sehnsucht volles Ballett hinzugeben.

Wenn schon Fernweh, Meersehnsucht und Surffieber, dann auch auf die richtig harte Tour!

Und was eignet sich da am Besten?

Na, sich einen Surffilm nach dem anderen reinziehen!

 

Was ist an Surffilmen so besonders?

Surffilme katapultieren dich mit ihren Geschichten direkt ins Line-Up, bringen dich manchmal an die exotischsten Orte und zu den größten Wellen dieser Erde.

Sie sind ein Spiegel unserer Phantasie! Durch sie kannst du deinen Traum leben, immer auf der Suche nach neuen Surfspots, Kulturen entdecken und endlose Wellen reiten.

Lass dich von den Surffilmen mit Haut und Haar verschlingen und tauche ein in die Geschichten von Meer, Sonne und der perfekten Welle.

Schau dir auch meine liebsten Surfbücher an!

 

Die besten Surffilme

Komm mit und lass dir den Kopf mit den schönsten Träumen von der perfekten Welle füllen und dein Blut, das durch deine Adern fließt, wieder salzig werden.

Ich habe dir eine Liste meiner liebsten Surffilme zusammengestellt und gebe dir die Garantie für 100% Surfleidenschaft. Die Surffilme die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, stelle ich dir genauer vor.

 

Blue Crush

Girls Power! Drei Freundinnen. Eine Leidenschaft. Keine Limits. Hier kannst du den Film kaufen!

 

Castle in the sky und Missing

Oh wie ich diesen Regisseur verehre! Taylor Steele gehört für mich zu den ganz großen Surffilmemachern. Er hat es einfach raus in seinen Surfreisen die perfekte Stimmung einzufangen! All seine Filme sind absolut sehenswert!

 

Mavericks

 

Surfer, Dude

 

Splinters

Wie ein Surfboard ein kleines Dorf am Ende der Welt vollständig verändern kann.
Dieser Surffilm dokumentiert die Geschichte eines kleinen Dorfes in Papua-Neuguinea. In den 80ern hinterließ ein australischer Pilot sein Surfboard in Lido, prägte und veränderte damit für immer das Dorfleben.

 

Soul Surfer

Die ergreifende Geschichte von Bethany Hamilton haut mich immer wieder aufs Neue um. Wie dieses Mädchen nach einem so schweren Schicksalschlag (Haiangriff) nicht den Glauben an das Leben und das Gute verloren hat, einfach unglaublich. Sie gehört zu meinen Vorbildern der Surferszene, eine herausragende Persönlichkeit. Hier kannst du den Surffilm oder ihre tolle Biographie kaufen.

 

The Old, The Young & The Sea

Eine meiner liebsten Surfdokus. In diesem wundervollen Surffilm werden verschiedene Menschen porträtiert, die an der europäischen Atlantikküste zu Hause sind. Es ist jeder vertreten vom Surfer, Seemann, Umweltschützer bis hin zum Aussteiger.

 

View from Blue Moon

Surffilme sprechen ihre ganz eigene Sprache und der erste Film des Surfers John John Florence beweist das auf eine ganz besondere Art und Weise – Es stimmt einfach alles! Die bewegten Bilder gehen eine Symbiose mit der Musik ein und du surfst zusammen mit John John Florence auf den Meeren dieser wundervollen Erde.

Die Liste könnte noch ewig so weiter gehen, denn jedes Jahr kommen großartige neue Filme dazu. Mehrmals im Jahr finden Surffilmfestivals statt auf denen es sich nur ums Wellenreiten dreht.

Surffilmfestival von HHonululu-Events

Surf Film Nacht von bluemag

Surffilmnacht

 

Verrate mir deinen liebsten Surffilm und hinterlasse mir einen Kommentar.

 

Alles wird schöner, wenn du es teilst!Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

12 Responses

  1. Alex

    Sehr coole Liste Sabine! Ich möchte noch meinen Lieblings-Surffilm ergänzen: „North Shore“ – hier ein Link zu den witzigsten Szenen: https://www.youtube.com/watch?v=H1Jy9hvrfOU
    Als Klassiker könnten noch „Big Wednesday“, „Gidget“ und „The Endless Summer II“ aufgenommen werden. LG

    Antworten
    • Sabine

      Ich habe leider noch nicht den ganzen Film gesehen, aber ich kenne den Trailer und finde es wunderbar, einen Film darüber zu drehen, wie wir Meerjunkies ohne Meer vor der Tür, das Problem am besten lösen und unsere Leidenschaft in unseren Alltag integrieren. Danke für den Link <3

      Antworten
  2. Angi T.

    Oh Gott sei Dank, endlich mal eine vernünftige Liste. danke fürs einstellen :*
    Kurze Frage nebenbei…

    Ich fahre mit meiner Freundin bald zu unserem ersten Surfkurs nach Marokko (ja… es ist Svenja 😀 )
    Würdest du Brillenträgern von Kontaktlinsen im Meer abraten oder geht das einigermaßen klar? Hast du da Erfahrung oder kennst einen surfenden Blindfisch?
    Liebe Grüße aus Hannover!

    Antworten
    • Sabine

      Hey Angi,

      ich freu mich, dass du so viel Freude an dem Artikel hast! Marokko im Frühling ist auf jeden Fall schon mal eine gute Wahl! Ich bin zwar keine Brillenträgerin und kann dir keinen persönlichen Erfahrungsbericht geben aber ein paar Infos von anderen Surfmädels:

      Grundsätzlich solltest du weiche Kontaktlinsen beim surfen verwenden!

      Tageslinsen sind zum Surfen ideal, da Mikroben, Verschmutzungen deine normalen Linsen nachhaltig beeinträchtigen können. Weiche Tageslinsen sind bei Wellengang weniger verlustgefährdet als formstabile Kontaktlinsen.

      Nimm zum Surfen immer ein zweites Paar Tageslinsen und deine Brille mit und verwende eine Nachbenetzungslösung nach jeder Surfsession. Quatsch am besten mit dem Optiker deines Vertrauens darüber.

      Selbst wenn dein Kontaktlinsenoptiker deine spezielle Kontaktlinsen angepasst hat, mit denen du auch schlafen darfst – schlaf nicht mit den Kontaktlinsen mit denen du im Wasser warst.

      Ich hoffe die Antwort hilft dir etwas weiter.
      Ich wünsche euch beiden ganz viel Spaß in Marokko!

      Antworten
  3. Damar

    Hey Sabine,
    vielen Dank für diesen tollen Artikel (mal wieder 🙂 )! Für die Filme, die ich noch nicht gesehen hab, werde ich mir demnächst wohl mal ein ganzes Wochenende reservieren. Vielleicht könnte man noch „The Drifter“ mit Rob Machado hinzufügen. Mein absoluter Lieblings-Surffilm :).
    Viele Grüße
    Damar

    Antworten
    • Sabine

      Hey Damar,

      ein Surf-Filmabend muss anständig zelebriert werden 🙂 Toll, dass du dir gleich ein ganzes Wochenende Zeit dafür nimmst.

      „The Drifter“ ist ja auch von meinem persönlichen Surf-Film-Guru Taylor Steele <3 Der hat es einfach absolut raus, die Liebe zum Meer, Reisen und Surfen in einen Film zu packen. I LOVE IT!

      Antworten
      • Damar

        Ja absolut :). Taylor Steele ist einfach der Beste!
        Schönes Wochenende!

  4. Milena

    Hey,
    richtig schön ist auch „Peninsula“ (Surfen in Italien, hach), „Surfwise“ (interessante Doku) und schon etwas älter: „Singlefin: Yellow“.
    Ciao
    Milena

    Antworten
    • Sabine

      Hey Milena,

      danke für die beiden Surffilme, die kenne ich selber noch gar nicht und schaue ich mir gleich mal an 🙂

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.