Wenn du dich auf den Weg in den Surfurlaub machst, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit dein Land verlassen. Es erwartet dich also eine neue Klimazone, exotisches Essen und eventuelle noch eine Zeitumstellung. Alles Veränderungen die deinem Körper zu schaffen machen.

Und durch deine tägliche Zeit im Meer und das Surfen lernen, ist dein Körper zusätzlichen Belastungen und einem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt.

Damit du deinen Surfurlaub möglichst fit und ohne einen langen Aufenthalt im Krankenbett verbringst, solltest du deine Reiseapotheke für deinen Surfurlaub entsprechend ausrüsten!

 

Reiseapotheke für Surfer – Besorgter oder unbesorgter Surfer?

Ich bin grundsätzlich kein Panikmacher, wenn es um meine Reiseapotheke und Impfungen geht. Das war aber auch nicht immer so! In meinem Kenia Urlaub 2011 habe ich mir aus Angst vor Malaria täglich eine Malarone Tablette verabreicht.

Aus meiner heutiger Sicht bzw. Erfahrung war das völliger Irrsinn. Ich habe meinem Körper eine ordentliche Ladung Medikamente mit extrem starken Nebenwirkungen verabreicht. Zum Glück habe ich die Tabletten gut vertragen. Keine der schlimmen Nebenwirkungen ist aufgetreten und hat mir meinen Urlaub versaut, aber dennoch habe ich meinem Körper damit bestimmt keinen Gefallen getan.

Mit meiner heutigen Erfahrung würde ich diese Entscheidung nicht erneut so treffen! Ich habe Malaria Tabletten immer in meiner Reiseapotheke dabei, aber diese nehme ich nur bei Bedarf bzw. als Prophylaxe, wenn ich das Gefühl habe bzw. der Arzt feststellt, dass ich an Malaria erkrankt bin.

In zwei Jahren rumreiserei durch Südostasien ist dieser Fall übrigens noch nie eingetreten!

Durch das viele Reisen bin ich deutlich entspannter geworden aber das heißt jetzt nicht, dass du es auch so machen musst, wenn es sich für dich nicht gut anfühlt.

Denn jeder von uns hat ein anderes Sicherheitsempfinden und auf das sollte er hören.

Lese-Tipp: Schließe eine ausreichende Krankenversicherung ab

 

Reiseapotheke für Surfer – Welche Medikamente sollten nicht fehlen

reiseapotheke-fuer-surfer-medikamente

Die Sorge, irgendwo in einer Bambushütte zu liegen und sich die Seele aus dem Leib zu kotzen und keine passenden Medikamente dabei zu haben lässt uns in die Apotheke rennen und uns mit vollen Tüten und einem beruhigten Gewissen wieder rauskommen.

Daran ist grundsätzlich auch nichts verkehrt! Du solltest dich angemessen auf deinen Surftrip vorbereiten, denn nur wenn du Gesund und Munter bist, kannst du auch viel Surfen!

Hier kommen meine Must-Haves für die Surfer-Reiseapotheke

  • Schmerzmittel
  • Antiseptikum
  • Wasserfeste Pflaster oder Sprühplaster
  • Desinfektionsmittel
  • Breitbandantibiotika
  • Moskito-Spray
  • Wundsalbe
  • Elektrolyte
  • Kohletabletten
  • Reisetabletten (Reisekrankheit)
  • Durchfalltabletten
  • Antiallergikum
  • Brandsalbe
  • Wasserfester Sonnencreme / Sunblocker / Zink
  • Ohrenspray (Normison)
  • Surfears
  • Arnika Salbe (pflanzliches Heilmittel gegen Blutergüsse, Prellungen und Zerrungen)
  • Pinzette (um Splitter oder andere kleine Fremdkörper zu entfernen)
  • Kolloidales Silber (natürliches Heilmittel gegen Bakterien, Infektionen, Insektenbisse etc.)
  • Kühlendes Gel oder Tiger Balm bei Insektenstichen (das Tiger Balm kannst du auch noch bei Erkältungen anwenden)
  • Regeneration (Anabol Loges / nach starker körperlicher Anstrengung)
  • Magnesium (gut gegen Muskelkrämpfe)
  • Tyrosur Gel (wenn sich Wunden entzünden)
  • Mittel gegen Kreislaufprobleme

Bestell die Reiseapotheke für deinen Surfurlaub gleich hier und jetzt, ganz einfach online!

Hier geht es zur Onlineapotheke!

 

Reiseapotheke für Surfer – Welche Impfungen sind notwendig

Ich bin kein Impfgegner, daher informiere ich mich vor meiner Reise bei meinem Hausarzt und dem Auswärtigen Amt, welche Impfungen oder Medikamente für die Region ratsam sind. Auch Impfungen sind ein sehr empfindlicher Bereich und die Meinungen gehen auch hier sehr weit auseinander.

Du musst einfach auf deinen Bauch hören! Du weißt am besten, ob du der “Ich geh auf Nummer sicher-Typ” bist oder du dir aus Prinzip keinen Kopf um Dinge machst, die du noch nicht hast.

Bedenke: Für deinen Körper und deine Gesundheit bist du ganz alleine verantwortlich.

 

Pimp deine Reiseapotheke

Für einen Surfurlaub in einem Surfcamp reichen die oben aufgeführten Medikamente absolut aus. Solltest du vorhaben einen eigenen Roadtrip zu starten und deutlich unabhängiger unterwegs zu sein, dann sollte deine Reiseapotheke etwas umfangreicher aussehen und ein Erste Hilfe Set beinhalten, denn du bist mehr auf dich alleine gestellt.

Ein gut sortiertes Erste Hilfe Set findest du hier.

Ich bin kein Ordnungsfreak aber beim Reisen ist mir eine gewisse Struktur und Ordnung sehr wichtig. Ich mag es nicht, wenn in meinem Rucksack totales Chaos herrscht. Alles hat seinen festen Platz und wird im Notfall auch schnell wiedergefunden. Eine schöne, stabile und robuste Lösung um deine Reiseapotheke an einem zentralen Ort unterzubringen sind z.B die Kulturtaschen von The North Face.

 

Was ist dein absolutes Must-Have für deine Reiseapotheke?

Die Reiseapotheke für Surfer – Was muss mit in den Surfurlaub?
5 (100%) 3 votes

reiseapotheke-fuer-surfer-pinterest-01

Infobox
Die Reiseapotheke für Surfer - Was muss mit in den Surfurlaub?
Titel
Die Reiseapotheke für Surfer - Was muss mit in den Surfurlaub?
Zusammenfassung
Die Reiseapotheke für Surfer beinhaltet ein paar Besonderheiten. Bereite dich möglichst gut auf deinen Surfurlaub vor, damit du viele Wellenreiten kannst.
Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.