Eine der größten Herausforderungen für uns Surferinnen ist mit Abstand unsere Surf-Fitness! „Wie werde ich fit für meinen Surfurlaub?“, ist eine der meist gestellten Fragen in meiner Surf-Community Dancers of the Oceans.

Um diese wichtige Frage so qualitativ und umfangreich wie möglich zu beantworten, habe ich mir passende Unterstützung gesucht. Wenn es um das richtige Surf-Workout zur Vorbereitung auf deinen Surfurlaub geht, sind Ramona & Hendrik die absoluten Experten. Schließlich haben sie den ersten deutschsprachigen Surf-Fitness-Kurs herausgebracht. 

Der Surf-Fitness-Kurs von Ramona & Hendrik ist der perfekte Tritt in deinen Allerwertesten:

surf-fitness-kurs-banner

Ich arbeite den Kurs gerade selbst durch und bin begeistert, was für einen motivierenden und hochwertigen Surf-Fitness-Kurs die beiden da auf die Beine gestellt haben.

Aber genug von mir, Ramona & Hendrik erzählen dir am besten selbst, warum ihr Surf-Fitness-Kurs die optimale Vorbereitung für deinen nächsten Surfurlaub ist!

 

Wer steckt hinter dem Surf-Fitness-Kurs?

surf-fitness-kurs-gründer

Ramona ist leidenschaftliche Surferin und war selbst viele Jahre landlocked. Sie kennt es aus eigener Erfahrung, dass man in jedem Surfurlaub Zeit darauf verschwendet, um wieder reinzukommen und dass der Urlaub genau dann wieder zu Ende ist, wenn man gerade das Gefühl hat: es läuft.

Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Surfguide Hendrik, gründete die ehem. Fitnesstrainerin Surf Fitness Online, eine Plattform für begeisterte und ambitionierte Surferinnen, die sich beim Surfen nicht von ihrem Körper einschränken lassen möchten.

 

Die beiden haben es sich zum Ziel, gemacht Muskelkater und Zwangspausen ein für alle Mal aus den Surfurlauben zu verbannen.

Ihre Vision: Schluss mit Frust im Surfurlaub! Dafür 100 % Genuss, mehr Spaß, schnellere Fortschritte und mehr Wellen.

In ihrem Surf-Fitness-Kurs helfen sie Landlocked-Surferinnen bei der optimalen Vorbereitung auf den Surftrip und damit das Beste aus ihrem Surftrip zu machen. Dabei setzen sie nicht nur auf das reine Surf-Fitnesstraining. Im Kurs vermitteln sie Tools und Mentaltechniken aus dem Profisport-Bereich, die dir beim Surfen und darüber hinaus helfen, mit Freude und Leichtigkeit deine Ziele zu erreichen.

Surf-Fitness-Kurs: Werde fit für deinen Surfurlaub

surf-fitness-kurs-unterstuetzung

Für das Surfen nehmen wir so einige Strapazen auf uns. Wir reisen tausende von Kilometern und geben dafür unsere Ersparnisse her. Wir stehen im Urlaub(!) in aller Herrgottsfrühe auf, um den Offshore-Wind zu nutzen. Wir paddeln kilometerweit durchs Meer, um diese eine Welle zu erwischen, die das alles wert ist. Und wir liefern uns der permanenten Sehnsucht aus, denn die meiste Zeit können wir nur vom Surfen und den Wellen träumen, anstatt sie wirklich zu surfen.

Die wenigsten Surfer können das ganze Jahr über ihrer Leidenschaft nachgehen. Im Normalfall ist die Surfzeit auf ein paar Wochen im Jahr begrenzt. Und genau darin liegt das Problem. Die für das Surfen wichtigen Muskeln werden also auch nur ein paar Wochen, maximal einige wenige Monate im Jahr, belastet und schwinden in der surf-freien Zeit wieder.

 

Surfvorbereitung – der Realitätscheck!

Die meisten von uns verbringen ihren Alltag sitzend. Tagsüber im Büro oder im Hörsaal und abends auf der Couch. Wenn dann der nächste Surftrip gebucht ist, überlegen wir uns, wie wir uns vorbereiten können.

Wir trainieren hin und wieder nach Youtube Videos oder machen Workouts, die wir in Zeitschriften, Online Magazinen oder auf Blogs entdeckt haben. Dann kommt der Alltag, die Motivation lässt nach, es gibt so viel zu tun und die Zeit vergeht schnell.

Dann geht es auch schon los in den Urlaub und letztlich haben wir doch wieder nicht soviel getan, wie wir eigentlich wollten.

So verwundert es nicht, dass der Körper uns, ob der ungewohnten Anstrengung, die Surfen nun mal bedeutet, im Stich lässt. Muskelkater, Ermüdung, manchmal auch Überlastungsschäden an Bändern oder Sehnen und sogar Verletzungen trüben den Surfspaß.

In der Praxis erleben wir immer wieder, dass Surfer absolut unvorbereitet und untrainiert zum Surfen erscheinen. Im Vorfeld gibt es kein Muskelaufbau, keine Balancetraining, kein Training der Bewegungsabläufe. Mobility und Schnellkraft? Fehlanzeige!

Vielleicht mal Schwimmen, aber nur Brust, weil Kraulen zu anstrengend ist. Ab und zu mal joggen, für die Ausdauer, der Rest wird schon irgendwie.

Was folgt ist das große Gejammere: Muskelkater, Gelenkschmerzen und im schlimmsten Fall Verletzungen. Es keimt der Vorsatz auf, beim nächsten Mal etwas mehr zu tun und sich besser vorzubereiten.

 

Beginne frühzeitig mit deinem Surf-Fitness-Kurs

surf-fitness-kurs-herausforderung

© Matthew LeJune über Unsplash

 

Du musst trainieren, um in einer Sportart gut zu werden – es klingt so einfach wie logisch. Und ein Blick in andere Sportarten macht deutlich: Vorbereitung ist in der Tat der Schlüssel zum Erfolg!

Jemand, der erfolgreich Basketball spielen will, macht Trainingsspiele mit seinem Team. Aber er trainiert auch Dribblings, Sprints, Korbwürfe, Pässe – immer und immer wieder, jeden Tag. Er stemmt Gewichte, macht Functional Training, Agility und Mobility.

Er lernt Taktiken, Strategien und Spielzüge. Er schaut sich andere Spieler an, um von ihnen zu lernen. Er schaut vergangene Spiele, um Fehler zu identifizieren. All das, um sich und seinen Körper auf den einen Moment, auf das eine Spiel vorzubereiten, in dem er auf seinen Gegner trifft und mit seinem Team gewinnen will.

Beim Surfen spielt die Vorbereitung aus unserer Erfahrung heraus nur eine ganz kleine Rolle. Ja, Surfen ist weder ein Ball- noch ein Teamsport! Und ja, du kannst im Normalfall auch nicht mal eben zum nächsten Spot fahren und ein paar Übungswellen reiten. Du kämpfst auch nicht gegen eine andere Mannschaft, die du vorher studieren kannst.

Surfen ist anders und genau deshalb solltest du dich noch besser vorbereiten, als der Basketballer. Denn du kämpfst hier mit Naturgewalten. Die Techniken und Bewegungsabläufe sind komplexer als in anderen Sportarten. Alle Muskeln müssen optimal im 3-dimensionalen Raum zusammenarbeiten.

Kurz um, Surfen fordert deinen gesamten Körper, deinen ganzen Fokus und es erfordert eine Menge an Wissen und Erfahrung.

Sollte das nicht eigentlich Grund genug sein, um sich bestmöglich vorzubereiten?

Selbst bei den Pro-Surfern geht nichts ohne begleitendes Training, auch wenn sie das ganze Jahr über die besten Wellen der Welt surfen können. Das sollte dir zu denken geben. Sie arbeiten stundenlang mit ihren Trainern im Fitnessstudio, denn sie wissen: Ein begleitetes Training an Land zahlt sich auf dem Wasser aus.

Warum also fällt es uns so schwer, uns genauso gut auf das Surfen vorzubereiten wie der Basketballer auf sein Spiel?

 

Die Herausforderungen eines Surf-Fitness-Trainings

surf-fitness-kurs-personal-trainer

© Justin Veenema ist unsplash

 

In einer kleinen Umfrage zum Thema „Surf-Vorbereitung“, haben wir danach gefragt, wo die größten Herausforderungen dabei liegen. Die Antworten waren vielfältig, lassen sich aber auf die folgenden Punkte eingrenzen:

Zeit

Oben schon angesprochen: Man hat gute Vorsätze und dann kommt der Alltag dazwischen. Es ist halt keine Zeit da, um stundenlang im Schwimmbad Bahnen zu ziehen oder zum Fitnessstudio zu fahren und Kurse oder Gerätetraining zu machen.

Der Schweinehund wird lauter, als der Wunsch beim nächsten Surftrip direkt loszulegen, anstatt dich erst einzugewöhnen. Dann fällt das Training einmal aus, dann noch einmal und irgendwann lässt man es ganz bleiben. Eine große Schwierigkeit besteht also darin, sich die Zeit zu nehmen, für seine Ziele zu trainieren.

Disziplin und Regelmäßigkeit

Es gibt diese Phasen, in denen wir so richtig motiviert sind. Alles gelingt leicht, wir könnten Bäume ausreißen und trainieren wie die Weltmeister. Aber diese Phasen vergehen und wir verfallen wieder in den Alltagstrott. Eine weitere Schwierigkeit ist demnach, langfristig die nötige Disziplin aufzubringen, um regelmäßig und kontinuierlich an den Zielen zu arbeiten.

Übertragbarkeit der Übungen vom Land auf das Wasser

Beim Surfen wird nur man besser, wenn man surft und egal, was man sportlich macht, nichts bereitet einen richtig auf das Surfen vor, lautet die landläufige Meinung. Die Vorbereitung helfe zwar für einzelne Muskeln, aber das Zusammenspiel, wie es beim Surfen stattfindet, ließe sich mit Training an Land nicht nachstellen. Die Schwierigkeit hier ist der Irrglaube „es bringt doch eh alles nichts wirklich“. Mit so einem Mindset fällt es schwer, sich zum Training zu motivieren.

Ohne Struktur, falsches Level, zu viel Equipment

Wenn du bei Youtube den Begriff Surffitness eingibst, bekommst du eine schier unbegrenzte Auswahl an Workouts, Übungen und Tipps. Für manche Surf-Workout benötigst du Unmengen an Equipment, andere passen einfach nicht zu deinem Fitnesslevel – sie sind entweder zu leicht oder zu schwer. Die Schwierigkeit besteht hier also darin, aus dem Überangebot das Richtige für dich auszuwählen und eine Struktur rein zu bringen. Um aus den ganzen Workouts ein ganzheitliches Trainingskonzept zu erstellen, fehlt es oft an Fachwissen.

Eintönigkeit und Langeweile

Auch wenn du die Google-Suche bemühst, wird es dir eine Fülle an Ergebnissen bringen. Blogartikel oder Beiträge in Online-Magazinen zeigen dir immer wieder „Die besten Übungen für deine Surffitness“ oder versprechen: „Mit diesen Übungen wirst du zum Paddelking“. Nur: Wenn du immer und immer wieder das selbe Surf-Workout machst, ist das nicht nur stinklangweilig, es bringt dich auch ab einem gewissen Punkt nicht mehr weiter.

Es gibt nicht DIE eine Wunderübung, die dich besser macht. Die stärksten Muskeln helfen dir nichts, wenn du nicht in der Lage bist, die Bewegungsabläufe korrekt auszuführen.

 

Der Surf-Fitness-Kurs ist die perfekte Unterstützung

surf-fitness-kurs-online-neu

 

Es gibt noch eine weitere Sache, die den Surfer in der Vorbereitung maßgeblich von Sportlern anderer Disziplinen unterscheidet. Nämlich die Bereitschaft, sich im Vorfeld Unterstützung zu suchen.

Ganz egal, ob du den Sport nur als Hobby betreibst, oder ernsthafte Ambitionen hast, in den meisten anderen Sportarten ist es völlig normal, sich professionelle Unterstützung zu holen.

Spielst du Golf oder Tennis, arbeitest du mit einem Lehrer. Fußball, Handball, Volleyball, etc. spielst du im Verein, unter einem Trainer. Im Fitnessstudio lässt du dir von einem professionellen Trainer einen Plan erstellen und dich anleiten. Wenn du Ski fährst, machst du vor dem Urlaub einen Skigymnastik-Kurs in der VHS – mit einem Trainer. Und auch bei Ausdauersportarten, wie Schwimmen, Laufen oder Radfahren holst du dir spätestens dann einen Coach, wenn deine Ziele über den alljährlichen Volkstriathlon hinausgehen.

Bei Surfern sieht das wieder komplett anders aus. Trotz der oben aufgeführten Herausforderungen kommen sie nur selten auf die Idee, sich von einem Trainer/Coach bei ihrem Surf-Fitnesstraining und der Vorbereitung unterstützen zu lassen oder einen Surf-Fitness-Kurs zu absolvieren.

Dabei ist es genau das, was ihnen beim nächsten Surftrip helfen könnte, das nächste Level zu erreichen. Mit dem richtigen Training kann man Zwangspausen vermeiden und die Zeit im Surfurlaub zu 100% nutzen, um an den Take Offs und Manövern zu feilen. Gerade in so einer komplexen und fordernden Sportart wie dem Surfen ist es essentiell für deine Weiterentwicklung, dir Unterstützung an Bo(a)rd zu holen.

 

Warum ein Surf-Fitness-Kurs mit einem persönlichen Trainer Gold Wert ist

surf-fitness-kurs-online-coach

Ein Surffitness Coach und/oder die Teilnahme an einem Surf-Fitness-Kurs hilft dir, dich optimal auf deinen Surftrip vorzubereiten. Ein Coach hat das Fachwissen und das Know-how, um eine physische Basis zu schaffen, mit der du den Anforderungen des Surfens gewachsen bist. Mit einem Coach und auch in einem Surf-Fitness-Kurs wirst du unterstützt und gepusht und du erhältst Tipps und Hinweise, die dich zum Erfolg führen.

In unserem Surf-Fitness-Kurs helfen wir unseren Teilnehmerinnen zum Beispiel so:

 

Wir identifizieren mit dir deine Ziele und dein Motiv

Zu einem guten Training gehört es, deine Ziele zu definieren und dein Motiv zu identifizieren. Das ist das, was dich langfristig dabei bleiben lässt. Dein Motiv ist das, was dich antreibt und deine Ziele zeigen dir, wohin es geht. Deswegen beschäftigen wir uns noch vor dem eigentlichen Training damit, deine Ziele richtig zu formulieren und deine Motive aufzudecken. Denn wenn du dein Warum kennst, gibt es keine Ausreden mehr.

Wir sorgen dafür, dass das Training zu dir und in deinen Alltag passt

Der beste Trainingsplan nutzt rein gar nicht, wenn er nicht zu dir und in deinem Leben passt. Deshalb achten wir darauf, dass dein Training sich dir anpasst und nicht umgekehrt. Wir wissen, dass du wenig Zeit hast, deshalb gibt es bei uns ein kurzes knackiges Training, dass in deinen stressigen Alltag passt. Willst du nicht in ein Fitnessstudio oder dir irgendwelche Geräte anschaffen? Bei uns trainierst du effektiv zu Hause und nutzt Alltagsgegenstände.

Wir haben einen ganzheitlichen Ansatz

Surfen ist ein Ganzkörpersport und deshalb geht es beim Surf-Fitness-Training darum, den ganzen Körper als Einheit zu trainieren und so auch die Übertragbarkeit zu gewährleisten. Denn ein Training an Land bringt, entgegen den Vorurteilen, sehr wohl etwas.

Alle Positionen im Surfen sind nichts weiter als eine Kombination verschiedener Grundtechniken und die kannst du trainieren. Die tiefe Hockstellung im Barrel zum Beispiel ist heruntergebrochen nichts weiter als eine Kombination aus dem Squat und dem Lunge mit einer Oberkörperrotation.

In dem du mit einem surfspezifischen Training an deiner Ausdauer arbeitest, Muskeln aufbaust, die Zusammenarbeit der Muskelgruppen schulst und deine Mobilität verbesserst, bereitest du deinen Körper auf die Herausforderungen des Surfens vor.

Damit kannst du deine Performance erhöhen und an deinen Skills feilen. Wir geben dir ein Trainingssystem, dass optimal auf deine Bedürfnisse als Landlocked-Surferin abgestimmt ist.

Wir erstellen dir einen ausgewogenen Plan

Isolierte Übungen einzelner Muskeln bringen dir genau so wenig, wie ein unüberlegtes vor dich hin trainieren. Einfach nur ein Paddel-Workout immer und immer wieder durch zu powern ist nicht ideal.

Als Surffitness Coaches wissen wir, dass ein Trainingsplan ausgewogen sein muss. Deswegen berücksichtigen wir alle Elemente, die in ein gutes Trainingskonzept gehören – Kraft, Ausdauer, Mobilität und Koordination.

Und wir bringen Abwechslung in dein Training und sorgen so dafür, dass es Spaß macht und keine Langeweile aufkommt. Außerdem planen wir auch die so wichtigen Regenerationsphasen ein, denn viel hilft nicht immer viel.

Wir zeigen dir die richtige Technik

Bei uns lernst du von Beginn an die richtigen Techniken kennen. Beim Training geht es nämlich nicht ums aufgelegte Gewicht und es geht nicht um die Zahl der Wiederholungen! Es geht einzig und allein darum, ob du die Übungen richtig ausführst.

Falsch ausgeführte Wiederholungen schaden deinem Körper. Sie erzeugen muskuläre Dysbalancen, begünstigen eine schlechte Haltung und das Risiko für Verletzungen steigt. Mit uns legst du den Fokus auf die korrekte Ausführung jeder einzelnen Wiederholung.

Auch Surftechniken gehören bei uns dazu. Du lernst zum Beispiel, mit welcher Technik du effektiver Paddeln kannst, wie du schnell und sicher in den Stand kommst und welche Fehler immer wieder gemacht werden, damit du sie von Anfang an vermeiden kannst.

Wir motivieren dich

Wenn es sein muss, geben wir dir den liebevollen Tritt in den Allerwertesten. Aber wir zeigen dir auch Tools, mit denen du langfristig motiviert bleiben kannst und helfen dir ein System zu schaffen, mit dem du dich auch an schwachen Tagen motivieren kannst.

Wir laden dich ein in unsere Community aus Gleichgesinnten, die genauso surf-verrückt sind wie du. Das richtige Mindset, die dazu passenden Routinen und das Umfeld sind die Schlüsselkomponenten, die dich zum Erfolg führen.

Neben den Übungen zeigen wir dir Mentaltechniken und helfen dir positive Gewohnheiten aufzubauen. Wir bringen dich sowohl physisch als auch mental auf ein Top Level.

Wir vermitteln Wissen

Nicht nur das körperliche Training, auch das Wissen über die Bewegungen und deinen Körper sind entscheidend für deinen Erfolg beim Surfen. Deshalb trainieren wir nicht nur deinen Körper, sondern helfen dir auch deinen Körper kennenzulernen und bringen dir bei, wie er sich bewegt und welche Muskeln und Gelenke bei den Bewegungen involviert sind.

Mit diesem Wissen ist es möglich, gezielt an deinen Schwachstellen zu arbeiten und deine Stärken weiter auszubauen, was schließlich zur Verbesserung deines Surfens beitragen wird. Zusätzlich vermitteln wir ein solides Basiswissen rund um das Surfen.

Bei all den Benefits, können wir eine Sache nicht leisten. Wir können dir nicht die Arbeit abnehmen. Du musst trainieren, du musst konsequent an deinen Zielen arbeiten. Wir zeigen die den Weg, aber DU musst ihn gehen. Wir geben dir Tools, aber DU musst sie anwenden. Alles in allem wird es dir, mit der richtigen Unterstützung an deiner Seite, aber wesentlich leichter fallen.

 

Hol dir deinen Surf-Fitness-Kurs

Du bekommst ein auf dich abgestimmtes Trainings-Konzept für Body, Mind & Soul, mit dem du körperlich und mental surffit wirst!

Das Ergebnis ist ein Surftrip ohne Frust, Muskelkater und Zwangspausen, in dem du die wertvolle Zeit am Wasser zu 100% genießen kannst!

Du kannst längere Sessions surfen, bekommst mehr Wellen, machst schnellere Fortschritte und kannst jeden Tag deines Surfurlaubs auf dem Wasser sein. Darüber hinaus wirst du von mehr Energie, mehr Fokus, schnelle Regeneration und einer verbesserten allgemeinen Gesundheit profitieren!

Wir hoffen, wir konnten dir aufzeigen, wie wertvoll ein persönliches und nachhaltiges Surf-Training sein kann. Ob das für dich genau das Richtige ist, können wir nicht wissen.

Was wir jedoch mit Bestimmtheit sagen können ist: Ein Surf-Fitness-Kurs beschleunigt deinen Weg und bietet dir einen Rahmen für deine Entwicklung. Er hilft dir, deinen Fokus auf deine persönlichen Surf-Ziele zu richten, um sie schneller und leichter zu erreichen.

Und wenn du jetzt das Gefühl hast, dass es endlich an der Zeit ist, beim Surfen den nächsten Durchbruch zu schaffen und wir dich motivieren und inspirieren konnten, deine nächsten Surf-Workouts gemeinsam mit uns bzw. unserem Surf-Fitness-Kurs anzugehen, dann entscheide dich dafür, einen großen Schritt in diese Richtung zu gehen.

Erfahre selbst, was mit der richtigen Vorbereitung auf dem Wasser möglich ist. Falls dein Herz gerade ganz laut JA ruft, dann geht es hier entlang.

 

surf-fitness-kurs-banner

 

Surf-Fitness-Kurs: Werde fit für deinen Surfurlaub
Bewerte den Beitrag
Infobox
Surf-Fitness-Kurs: Werde fit für deinen Surfurlaub
Titel
Surf-Fitness-Kurs: Werde fit für deinen Surfurlaub
Zusammenfassung
Eine der größten Herausforderungen für uns Surferinnen ist unser Surf-Training! Im Surf-Fitness-Kurs gibt es jede Menge Surf-Workouts für Wellenreiter.
Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.