Es ist eine der miesesten Situationen die einem Surfer passieren kann: du kommst tiefenentspannt und völlig selig aus dem Wasser, gehst zu deinem Auto und musst feststellen, dass dein Auto geklaut oder aufgebrochen wurde und all deine Wertsachen verschwunden sind.

In manchen Ecken dieser Erde ist das leider keine Seltenheit. Wir Surfer sind oft ein gefundenes Fressen, denn wir sind mehrere Stunden im Wasser, konzentrieren uns da draußen im Ozean auf eine der schönsten Sachen der Welt und haben keine Augen dafür was am Strand oder Parkplatz passiert.

Dieses Horrorszenario lässt sich aber zum Großteil mit ein paar Tricks vermeiden!

Ich will dir heute die 7 besten Tipps verraten, wie du dein Auto und deine Wertsachen sicher schützt und aufbewahrst wenn du dich in den Wellen vergnügst.

Denn beim Surfen soll dein Kopf und Herz völlig losgelöst sein, damit du jede Sekunde genießen kannst und zu 100% im Hier und Jetzt verweilst. Du sollst dir keine Sorgen darum machen müssen, ob deine Wertsachen nach der Surfsession noch da sind oder nicht.

 

1. Lass das wichtigste zu Hause

wohin-mit-dem-schluessel-beim-surfen_lass-das-wichtigste-zu-hause-1024x546

Am sichersten ist es natürlich, deine Wertsachen am besten gar nicht erst zum Surfen mitzunehmen. Bevor du dich zum Strand aufmachst, solltest du dir gut überlegen, ob es Sinn macht, die jeweiligen Wertsachen mitzunehmen.

Muss dein ganzes Portemonnaie wirklich mit, reicht nicht ein kleiner Geldbetrag und dein Führerschein? Und muss wirklich dein Smartphone mit zum Surfen?

Am Meer ist es ohnehin nicht gut aufgehoben, da es leicht mit Sand oder Wasser in Berührung kommt, was enormen Schaden anrichten kann. Du kannst deine Wertsachen also stark reduzieren.

Manche Dinge müssen aber einfach mit, wie zum Beispiel Haustür- oder Autoschlüssel und wie du diese sicher aufbewahrst erfährst du jetzt.

 

2. Trage deinen Schlüssel direkt am Körper

Der sicherste Ort für deinen Autoschlüssel bist definitiv du selbst! Wenn du mit einem Neoprenanzug surfst, dann befestige deinen Autoschlüssel an einer Schnur und hänge ihn dir um den Hals und trage ihn unter deinem Neopren. So geht der Schlüssel auf keinen Fall verloren!

Die Problematik der Wertsachensicherung wenn du surfen gehst, habe aber mittlerweile auch alle regulären Surfmarken erkannt und haben Wetsuits mit integrierten Schlüsselfächern entwickelt. Eine super Sache!

Aber nicht nur Neoprenanzüge haben mittlerweile integrierte Taschen auch einige Boardshorts und Surf Bikinis kommen mit kleinen verschließebaren Fächern daher.

Hier ein paar tolle Wetsuits mit integriertem Schlüsselfach:

Roxy

O’Neill

 

3. Frage deine Freunde am Strand

Die mit Abstand zweitsicherste Methode deinen Schlüssel beim Surfen zu verstauen sind deine nicht surfenden Freude die am Strand sind aber nicht ins Wasser gehen. Sie können nicht nur auf deinen Autoschlüssel, sondern auch auf alle weiteren Wertsachen wie Portemonnaie und Smartphone achten.

 

4. Der Mini Safe für deinen Autoschlüssel

Eine super Investition ist ein Keypod für deinen Autoschlüssel. Meiner Meinung nach bietet er den besten Schutz deinen Schlüssel beim Surfen zu sichern. Er ist absolut einfach zu bedienen, Schlüssel rein, deinen eigenen Zahlencode festlegen, Safe schließen an der Abschlepp-Öse oder dem Dachgepäckträger anschließen und ganz entspannt surfen gehen.

Hier geht es zu deinem Autoschlüssel Safe:

Surf Logic Key Safe

Surf Logic Maxi Lock

Keypod 5G

Abus Key Garage

 

5. Verstecke deinen Autoschlüssel

wohin-mit-dem-schluessel-beim-surfen_verstecken-1024x546

Die mit Abstand unsicherste Variante deinen Schlüssel beim Surfen zu sichern ist ihn zu verstecken, aber dennoch ist diese Technik immer noch sehr verbreitet.

Viele Surfer machen sogar den großen Fehler und verstecken den Autoschlüssel direkt am Wagen, in der Felge, hinterm Tankdeckel oder hinter dem Nummernschild – natürlich völlig unauffällig, sicher und unbeobachtet von den anderen Surfern. Mhhmmm…na klar!

Mädels, dass ist eine sehr risikoreiche und dumme Idee!

Auch wenn es oft gut geht, ist das wirklich der unsicherste Ort für deinen Autoschlüssel. Als Krimineller würde es förmlich als Einladung verstehen, deinen Wagen aufzubrechen und dir alles zu stehlen.

Wenn du dich für die Versteck-Variante entscheidest, dann verstecke den Schlüssel zumindest nicht direkt am Auto, sondern witterungsfest in einer kleinen Plastiktüte unter einem Stein oder im Sand, ein ganzes Stück entfernt von deinem Auto, damit nicht sofort offensichtlich ist zu welchem Auto der Schlüssel gehört.

Eine weitere Möglichkeit um deinen Schlüssel beim Surfen zu verwahren, sind Fake Gegenstände mit integrierten Geheimfächern. Es ist immer noch nicht die optimale Möglichkeit um Diebe fernzuhalten, denn du musst deine Wertsachen in einem unbeobachteten Moment darin verstauen.

Hier die besten Geheimboxen um deinen Autoschlüssel zu verstecken:

Schlüsselstein

Geheimflasche

 

6. Der Travelsafe für deine Wertsachen

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du deine Wertsachen im Auto noch weiter schützen und zwar mit dem Travelsafe. Das gute Stück war auf meinem Roadtrip in Frankreich sowie in Australien immer im Einsatz und hat dafür gesorgt, dass ich immer tiefenentspannt surfen konnte.

Der Travelsafe ist ein mobiler Safe mit integriertem Stahlnetz und einem Stahlkabelverschluß. Da kommt so schnell keiner an den Inhalt ran!

Hier siehst du den Travelsafe im Einsatz:

Ich liebe dieses Teil!!!

Hier bekommst du den Travelsafe in deiner passenden Größe (5 und 12 Liter).

 

7. Mach dein Auto unattraktiv

Mach den Inhalt deines Autos nicht unnötig interessant und lass keine Wertsachen sichtbar im Auto liegen, das erhöht den Reiz und die Gefahr, dass dein Auto aufgebrochen wird.

Des Weiteren solltest du dir keinen abgelegenen Parkplatz suchen, denn hier fühlt sich der Dieb sehr sicher und völlig unbeobachtet. Stell dein Auto lieber an einen Ort wo es auch jemanden auffallen könnte, wenn jemand versucht in dein Auto einzubrechen!

 

Spezieller Tipp für Asien: Lass keine Wertsachen unter dem Sitz deines Rollers

Der Roller ist ein beliebtes und sehr einfach Ziel vieler Diebe in Asien, denn die Sitze der Scooter sind sehr schnell und einfach zu knacken. Bloß wohin mit dem Schlüssel beim surfen?

In Asien habe ich immer super Erfahrungen mit den Surf-/Boardshops am Strand gemacht. Ich habe bei den Jungs ein Surfboard geliehen und meine Wertsachen immer in ihrer Obhut gelassen. In 5 Monaten ist nie was schief gegangen!

 

Ich hoffe ein paar der Tipps waren neu für dich und du hast tolle Möglichkeiten entdeckt, wie du bei deiner nächsten Surfstunde entspannter ins Wasser gehst weil du dir keine Gedanken um dein Auto und deine Wertsachen machen musst.

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Hast du die vorgestellten Tipps selbst schon probiert? Dann berichtet mir gern von deinen Erfahrungen oder nenne mir gern weitere tolle Methoden wir du deine Schlüssel beim Surfen sicherst.

Mein persönlicher Favorit wo ich meinen Schlüssel beim Surfen lassen ist definitiv die Kombination aus Keypod und Travelsafe.

 

 

Alles wird schöner, wenn du es teilst!Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

3 Responses

  1. tanja wiltz

    huhu wo hast du denn deinen travelsafe im auto angeschlosssen?
    lg tanja
    PS und wenn sie das ganze auto klauen?!

    Antworten
    • Sabine

      Ich habe den Travelsafe immer unterm meinem Autositz fest gemacht! Für deine Angst, dass man dir das ganze Auto klaut gibt es leider keine Lösung! Daumen drücke, dass schon alles gut geht ist meine Devise 🙂

      Antworten
  2. Surfer

    Hey,

    Ich habe selbst den Reactor Neo von O’Neill und bin echt dankbar, dass dort an solche Details wie ne Schlüsseltasche gedacht wurde. Ansonsten versuche ich auch immer sowenig wie möglich an Wertsachen mit zunehmen an den Strand.
    In Spanien z.B. habe ich aber auch die Erfahrung gemacht, dass viele Locals auf dein Kram aufpassen oder die Strandbudenbesitzer. Die haben ja vorallem ein Interesse daran, dass man immer wieder kommt.

    LG

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.