Mittlerweile sehe ich immer mehr Surfer im Line-Up die eine Surfuhr tragen. Ich selber trage sehr ungern Uhren und beim Surfen erst recht nicht, da stört mich eher jedes unnötige Extra an meinem Körper.

Am liebsten würde ich gerne mal nackt surfen! Vielleicht finde ich mal ein menschenleeren Spot und bereite mir dieses kleine persönliche Vergnügen und Gefühl von absoluter Freiheit. Ein schöner Gedanke!

Aber zurück zum Thema: Es scheint jede Menge surfende Menschen da draußen zu geben, die ein großes Vergnügen und einen sinnvollen nutzen aus ihrer Surfuhr ziehen.

Also dachte ich mich, höchste Zeit mich dem Thema mal näher anzunehmen und zu recherchieren was es mit diesen Surf-Uhren eigentlich auf sich hat.

 

Was ist an Surf-Uhren so besonders?

In den letzten Jahren hat die Surfindustrie Surf-Uhren entwickelt, die Gezeiten für hunderte von Surfspots auf der ganzen Welt messen und vorhersagen.

Es wurden unendlich viel Daten über Ebbe und Flut, Sonnenuntergangszeiten und Mondphasen auf der ganzen Welt gesammelt, so dass du nun einen Mini Surf Computer an deinem Handgelenk tragen kannst, der dir per Knopfdruck deinen ganz persönlichen Surf Forecast für deinen Lieblingsspot ermittelt.

Lese-Tipp: Wie lese ich einen Surf Forecast

Natürlich erfüllt eine Surfuhr auch die ganz klassischen Funktionen einer Armbanduhr, wie Zeit und Datumsangaben. Des Weiteren sind die Sport-Uhren wasserdicht, robust verarbeitet und damit optimal für den Extremsport entwickelt.

Du bekommst auf deiner Surfuhr folgende Informationen angezeigt:

  • Wellenhöhe
  • Wellenperiode
  • Wassertemperatur
  • Windgeschwindigkeit
  • Windrichtung

All diese gesammelten Daten sind nicht neu. Sie werden schon lange, von diversen Surf Forecast Webseiten wie magicseaweed, windguru und surf-forecast gesammelt und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und können unkompliziert per App auf dem Smartphone abgerufen werden.

Was die Surf-Uhren so besonders macht ist die GPS Funktion!

Die Technik für Surf-Uhren hat sich in den letzten Jahren noch weiterentwickelt. Ein paar der Uhren bieten mittlerweile auch GPS- und WiFi-Systeme an, mit denen du die Wellenbedingungen an jedem Ort in Echtzeit aktualisieren und überprüfen kannst.

Die GPS Funktion ermöglicht dir, jede Welle mit GPS zu verfolgen. Die Surfuhr erfasst die Geschwindigkeit, die Höhe, wie lange, wie schnell und wie viele Wellen du gesurft bist.

 

Wie benutzt du eine Surfuhr?

surfuhr-rip-curl-01

© Rip Curl

Eine Surfuhr wird dir nicht das Denken und deinen gesunden Menschenverstand ersetzen. Du solltest also trotz einer Surfuhr immer gewissen Regeln und Checks durchgehen bevor du an einem unbekannten Surfspot ins Wasser gehst.

  • Check die eventuell bestehenden Infos im Stormrider Guide
  • Befrage eine deiner Surf Apps
  • Sprich mit Locals vor Ort und lass dir direkt aus erster Hand alle wichtigen Infos zu dem Surfspot geben (Beach oder Reefbreak, zu welcher Tide läuft der Spot am besten etc.)

Erst wenn du diese Infos abgerufen hast, kommt dein kleines Technikwunder zum Einsatz.
Über die Surfuhr kannst du nun die Gezeiten abrufen und findest raus, wann an dem Surfspot Ebbe und Flut einsetzt und du die besten Wellen vorfindest.

 

Welche Surf-Uhren gibt es?

Rip Curl und Nixon sind die beiden unangefochtenen Marktführer, wenn es um Surf bzw. Tide Uhren geht, daher habe ich mich auf diese beiden Hersteller konzentriert.

Weitere Hersteller wären aber z.B Casio, Electric, Freestyle und Vestal.

Design ist keine unwichtige Sache bei einem Accessoire, aber Funktion und Ausstattung sollte beim Kauf deiner Surfuhr eine tragendere Rolle spielen als das Design. Achte also bei der Auswahl auf die Funktionen und den Funktionsumfang deiner favorisierten Uhr.

Nicht alle bieten z.B das GPS Tracking oder einen Swell-Alarm an!

 

Nixon – Ultratide

Es ist eine der intelligentesten Surf-Uhren der Welt. Sie verfügt über eine drahtlose Bluetooth-Technologie, stellt dir in Echtzeit: Gezeiten, Wellenhöhe, Wellenrichtung, Windrichtung und -geschwindigkeit, Wasser- und Lufttemperatur zur Verfügung.

Die Daten kommen in Echtzeit von Surfline und zeigen dir die aktuellen Surfbedingungen an jedem Strand deiner Wahl. Du kannst dir sogar einen Alarm einrichten, dann macht dich deine Surfuhr darauf aufmerksam, wenn an deinem örtlichen Surfspot ein guter Swell reinläuft.

Weitere Infos zur Nixon – Ultratide 

Hier kannst du die Nixon – Ultratide kaufen!

 

Nixon – Supertide

Der Rhythmus der Gezeiten wird dir in hochauflösenden Details angezeigt. Mit dieser Surfuhr weißt du immer wann die beste Zeit für deine nächste Surfsession ist.

Weitere Infos zur Nixon – Supertide!

Hier kannst du die Nixon – Supertide kaufen!

 

Nixon – Base Tide

Moderne Technik verpackt in ein fancy Retro Design.

Weitere Infos zur Nixon – Base Tide!

Hier kannst du die Nixon – Base Tide kaufen!

 

Rip Curl – Search GPS

Diese Surfuhr gehört wirklich zu den Perlen! Sie zeigt dir nicht nur die Wassertemperatur, Gezeiten und die Zeit des Sonnenaufgangs wie Untergang an, sondern ermöglicht dir deinen komplette Surfsession zu verfolgen und zu analysieren.

Sie hält deine Höchstgeschwindigkeit, deine Wellenzahl, deine Paddelzeit und viele weitere Surfdaten fest. Diese gesammelten Daten kannst du nach deiner Surfsession inklusive Standortkarte, Bild- und Grafik Diagramme mit deinen Freunden mit der dafür eigens entwickelten Rip Curl App teilen.

Weitere Infos zur Rip Curl – Search GPS!

Hier kannst du die Rip Curl – Search GPS kaufen!

 

Weitere Tide Uhren

Rip Curl – Maui Mini
Rip Curl – Rifles Tide
Nixon – The Mission

 

Meine favorisierte Surfuhr

Ganz am Anfang des Artikels habe ich schon erwähnt, dass ich grundsätzlich ungern Uhren tragen. Müsste ich mich aber in der Flut all dieser Surf-Uhren für eine ganz bestimmte entscheiden, würde meine Wahl auf die Nixon – Ultratide fallen.

Mit dieser Surfuhr bekomme ich ein cooles Design mit extrem viele Funktionen. Absolutes Highlight ist die “Swell-Alarm-Funktion” wenn an einem meiner umliegenden Surfspots ein paar schöne Wellen zu erwarten sind. Ein wirklich tolles Gimmick muss ich schon sagen!

Hier kannst du meinen Favoriten kaufen!

 

Warum Surf-Uhren dir deine magischen Surfmomente klauen

surfuhr-rip-curl-03

© Rip Curl

Surfen ist so viel mehr als nur Wellenreiten. Es geht darum, ganz bewusst Zeit in der Natur zu verbringen, genau in dem Moment zu sein und sich nicht mit einem elektronischen Gerät zu beschäftigen.

Die Besonderheiten bzw. die Fähigkeiten der GPS Surf-Uhren werden aber erst nach der Surfsession so richtig deutlich! Nach deiner Zeit im Wasser hast du nämlich die Möglichkeit, diverse Daten und Statistiken von der Uhr mit der App synchronisieren.

Und hier beginnt der Zauber und die Magie die Wellenreiten ausmacht ihren Glitzerstaub zu verlieren.

Du hattest eventuell die schönste Surfsession seit langem aber durch die Surfuhr und die ermittelten Daten geht es nicht mehr um Gefühle, sondern nur noch um Zahlen und Fakten. Es geht um höher, schneller und weiter. Platz für Gefühle und Emotionen bleibt hier nicht mehr!

Ja, du kannst dich mit Hilfe der App mit anderen Surfern vernetzen und sehen wie viele Stunden Alana Blanchard gestern im Wasser verbracht hat und wie viel Stundenkilometer sie beim letzten Wellenritt drauf hatte.

Aber eigentlich geht es hier doch darum, sich gegenseitig zu “messen” und zu “bewerten”. Es geht um Statistiken, Wettbewerb, prahlen, sich profilieren. Eine Rangliste zu erklimmen, Trophäen zu gewinnen und der Welt bzw. den anderen Surfern zu zeigen, was für eine große Nummer man ist.

Will ich das Surfen ein Wettkampf für mich ist?
Ehrlich gesagt, Nein!

Unsere ganze Welt besteht schon aus so viel Härte, dass will ich nicht auch noch in meine Leidenschaft einfließen lassen. Ich will mehr Miteinander und weniger Gegeneinander.

Gelebte Emotionen und das tanzendes Herz nach einer schönen Zeit im Meer, lässt sich nicht einfach in eine Grafik pressen! Beim Surfen geht es nicht um Zahlen, sondern um das Gefühl!

Für Pro-Surfer die sich auf einen Wettkampf vorbereiten ist so eine Technik wiederum von großem Vorteil und sehr hilfreich für den Trainingsprozess. Aber für uns Soulsurfer ist so eine Uhr doch überflüssig, findest du nicht auch?

 

Surf-Uhren verraten deine Secret Spots

surfuhr-rip-curl-02

© Rip Curl

Neue Surfspots erkunden bzw. entdecken sind ein wichtiger Teil des Surfens. Einer der schönsten für mich! Einfach die Gegend erkunden, an der Küste Stichwege und Schleichwege entlang fahren und dadurch neue und unbekanntere Surfspots entdecken.

Dieses kribbeln ist unbeschreiblich, wenn du über die Dünen schaust und an einem dir bisher unbekannten Ort surfbare Wellen vorfindest.

Die Bedeutung und Besonderheit von Secret Spots hat Heidi von meerdavon wundervoll in diesem Artikel zusammengefasst.

Lese-Tipp: Mythos Secret Spot

Solche Secret Spots werden entsprechend geschützt und nicht fahrlässig an andere Surfer verraten. Es sind kleine gehütete Geheimnisse zwischen den Surfern die die Wellen gefunden haben.

Sollte es aber jemanden geben, dem seine Statistik und Rang wichtiger ist als der Schutz und der Respekt eines Secret Spots, dann gibt es ein Problem. Durch das hochladen seiner Surfdaten in die App, wird auch der genaue Standort des Surfspots der kompletten Community zugänglich gemacht.

Damit besteht die Gefahr, dass es immer weniger Secret Spots gibt. Sie sind auf einmal für alle zugänglich. Andere können den Spot nun ganz einfach finden, ohne sich vorher die Mühe zu machen ihn zu finden bzw. selbst zu entdecken.

 

Surfuhr : Ja oder Nein

Surf-Uhren bieten auf jeden Fall Konfliktpotenzial. Es wird Surfer unter uns geben, die sich über die bisher nie dagewesene Technologie erfreut und die, die diesen Entwicklung für absolut überflüssig halten.

Eins ist klar, es ist eine neue Ära, denn bisher konnte deine Bewegungen im Meer mit so einer Präzision nicht aufgezeichnet und dokumentiert werden. Bisher wurde der Großteil unsere Surferlebnisse und Leistungen verbal übermittelt. Wir haben uns schlicht und einfach unsere Surfgeschichten erzählt, was nicht die zuverlässigste Form der Datenerfassung ist.

Aber “große” Geschichten waren schon immer ein wichtiger Teil des Surfens und diese werden ganz unemotional und sachlich durch Surf-Uhren ersetzt.

 

Mich würde Interessieren ob du eine Surfuhr hast und wie du diese benutzt? Teile mir deine Erfahrungen und Meinung zum Thema Surf-Uhren mit! Hat die Surfwelt darauf gewartet oder ist es ein weiterer unnützer Technikkram.

Kann eine Surfuhr deinen Surfurlaub verbessern?
5 (100%) 3 votes
Infobox
Kann eine Surfuhr deinen Surfurlaub verbessern?
Titel
Kann eine Surfuhr deinen Surfurlaub verbessern?
Zusammenfassung
Einige Surfer schwören auf die Technik und die Extras von Surfuhren! Ich bin dem auf der Grund gegangen – ob durch eine Surfuhr der Wellenritt besser wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.