Als ich mich vor einigen Wochen auf den Weg auf die Philippinen machte, hatte ich nur eine grobe Vorstellung davon, was mich dort erwarten würde. Welch unfassbares Surferparadies auf den über 880 Inseln auf mich wartet, habe ich nicht für möglich gehalten. Eine Insel hat es mir ganz besonders angetan und die möchte ich daher besonders hervorheben: Siargao.

Surfen lernen auf den Philippinen

Die Philippinen sind für ihre atemberaubende Natur bekannt – und das absolut zu Recht. Warum du die Philippinen unbedingt besuchen solltest, kannst du hier nachlesen.

Auf den Philippinen gibt es unfassbare viele Surfspots; ich war mir nicht bewusst, wie viele es wirklich sind. Auf fast jeder Insel gibt es einen bzw. mehrere Surfspots. Ich hatte die Philippinen nie im Blick, wenn es um Anfängerspots ging, aber da habe ich mich geirrt. Es gibt einige Surfspots, die auch für Anfänger geeignet sind. So auch in Siargao.

In den 8 Wochen, die ich auf den Philippinen verbracht habe, haben mich die unglaublich herzlichen Menschen tief beeindruckt. In keinem anderem Land habe ich bisher so viel Zeit mit den Locals verbracht wie auf den Philippinen.

Alle Orte, die ich in diesem Artikel erwähne, sind in dieser Google Maps Karte hinterlegt. Speichere dir die Karte am Besten gleich ab, um perfekt auf deinen Surfurlaub auf Siragao vorbereitet zu sein.

 

Warum du auf Siargao surfen solltest

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Keine 30 Minuten, nachdem ich auf Siargao aus dem Flugzeug stieg, wusste ich, dass hier eine besondere Zeit auf mich wartete  -und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Insel hat den Charme einer kleinen Hippie Community. Hier wird zusammen gesurft, gelacht, relaxt und gefeiert. Siargao ist ein perfekter Ort, um zu entschleunigen und das Leben bzw. den Urlaub eines Soulsurfers zu zelebrieren. SURF, EAT, SLEEP, REPEAT wird auf dieser Insel gelebt.

Wenn du auf Siargao surfen gehst, wirst du menschenleere Strände vorfinden, dir die Wellen mit lächelnden Menschen teilen, unter Palmen relaxen und überlegen, wie du dein Leben an einen so magischen Ort verlagern könntest, damit du es jeden Tag genießen kannst.

Wie du am Meer leben und arbeiten kannst, erfährst du hier!

 

So kommst du nach Siargao

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Dein Surfurlaub auf Siargao ist zum Greifen nah! Der einfachste und schnellste Weg ist Folgender:

Step 1: Flieg nach Manila, Philippinen (Ninoy Aquino International Airport).
Step 2: Buch einen Innlandflug mit Cebu Pacific nach Siargao.
Step 3: Lass dich von einem der vielen Fahrer am Flughafen von Siargao in dein Surfcamp bringen.

Du hast es geschafft, du bist da, genieße es! Lerne Surfen auf Siargao!

Der Vollständigkeit halber bekommst du nun aber noch mal eine ausführlichere Anleitung, auf welch unterschiedlichen Wegen du nach Siargao kommt. Seit ein paar Jahren ist die Anreise nach Siargao deutlich leichter. Du hast zwei Möglichkeiten, auf die Insel zu gelangen. Wie so häufig hängt es von deinem Budget und deiner Zeit ab, für welchen Weg du dich entscheidest.

 

Mit dem Flugzeug nach Siargao

Von Deutschland geht es mit dem Flugzeug nach Manila, die Hauptstadt der Philippinen, wo du in den Flieger nach Cebu und von dort aus nach Siargao steigst.

Jeden Tag startet ein Flugzeug von Cebu mit Cebu Pacific direkt nach Siargao bzw. von Siargao nach Cebu und der Flug dauert nur eine Stunde. Du bist also verdammt fix in dem Surferparadies.

Tipp: Denke daran, dass die Flüge wegen schlechtem Wetter oder geringer Nachfrage ausfallen können.

Wenn du am Flughafen auf Siargao angekommen bist, warten dort schon einige Locals mit ihrem Van, die dich für ca. 300 Peso ( 6 €) in deine Unterkunft in der Umgebung von General Luna bringen. Wenn du schon im Vorfeld ein Surfcamp gebucht hast, erkundige dich, ob sie einen Shuttleservice anbieten  – dies ist oft der Fall.

General Luna und Umgebung ist der Spot, in dem sich der kleine Kosmos der Surfercommunity bewegt.

 

Mit dem Schiff nach Siargao

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Siargao Island kannst du auf mehrere Möglichkeiten auch mit dem Schiff erreichen. Du startest immer von Cebu aus und musst auf Surigao die Fähre nach Siargao wechseln. Denn: Es gibt keine Fähre, die dich direkt von Cebu nach Siargao bringt!

Achtung: Surigao ist nicht die Insel, auf der du bleiben willst. Surigao ist die größere Insel, die noch vor Siargao liegt. Von hier aus ist es bis ins Surfer Traumland Siargao aber nicht mehr weit!

 

Mit der Fähre von Cebu nach Surigao

COKALIONG Shipping Lines: Die Fähre fährt von Montag – Samstag immer um 19:00 in Cebu am Pier 1 ab und erreicht Surigao am nächsten Morgen zwischen 6:00 und 8:00.

 

Mit der Fähre von Surigao nach Siargao

Wenn du in Surigao angekommen bist, hast du die längste Strecke hinter dir. Jetzt musst du nur noch 2-4 Stunden mit einer weiteren Fähre bis nach Dapa fahren, dem Hafen von Siargao. Vom Hafen in Dapa sind es nur noch 20 Minuten bis nach General Luna, dem Surfer Paradies.
Je nach Art der Fähre liegt der Preis für ein Ticket von Surigao nach Siargao zwischen 210 bis 350 Peso.

Folgende Schiffe bringen dich von Surigao nach Siargao:

Montenegro Lines: Jeden Tag um 12:00 bringt dich die Fähre von Surigao nach Siargao. Der Preis für einen Erwachsenen liegt bei 290 Peso (Montenegro Lines ist meine persönliche Empfehlung als Fähren Anbieter).

MV Britphil Express: Dieses lokale Auslegerboot (nicht sonderlich komfortabel) fährt jeden Morgen um 5:30 und braucht ca. 2-3 Stunden bis zum Hafen von Dapa.

MV LQP Express: Das ist das mit Abstand bequemste Local Boot, das dich nach Siargao bringen kann. Es startet jeden Morgen um 6:00.

Fortune-Angel: Bringt dich jeden Tag um 11:30 nach Siargao. Das ist kein Local Boot mehr, sondern eine Fähre.

 

Mit dem Flugzeug und Schiff nach Siargao

Du kannst auch täglich von Manila und Cebu nach Surigao fliegen. Cebu Pacific und Philippines Airlines bieten Flüge an. Von Surigao nimmst du dann wieder das Schiff nach Dapa, dem Hafen von Siargo. Die Infos zu den Fähren findest du weiter oben.

Wenn du in Surigao übernachten willst, kann ich dir diese Unterkünfte in der Nähe des Hafens oder Flughafen empfehlen:

Hotel Tavern Surigao

Wenn du in Cebu übernachten willst, kann ich dir diese Unterkünfte empfehlen:

In der Nähe des Flughafens:

Little Norway Guesthouse

(Hier habe ich auf meinem Weg nach Siargao selbst übernachtet.)

 

Surfen und Leben in Siargao

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Du wirst auf dieser Insel einen wundervollen Surfurlaub erleben. Du kannst auf Siargao surfen lernen, deine Surfskills verbessern oder aber riesige Wellen surfen. Für jedes Surflevel findest du auf Siargao den passenden Surfspot.

Grundsätzlich solltest du nicht versuchen, dir das Surfen alleine beizubringen. Warum und wieso erfährst du hier!

Besprich deinen Surftag immer mit deinem Guide, denn der weiß, wo es für dich die besten Wellen gibt, welcher Spot zu welchen Bedingungen gut läuft und welche Welle für dein Surflevel geeignet ist. Die Guides leben auf dieser Insel und kennen all die kleinen Wetterfeinheiten, die beim Surfen so wichtig sind.

Wenn du mehr über die Wellen lernen willst, schau dir auch unbedingt meinen Wellen Forecast Artikel an.

 

Surfspots für Beginner

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Siargao hält diverse Surfspots für dich bereit, die ich dir hier in einer alphabetischen Übersicht zusammengestellt habe:

  • Bomles / Boomy`s
  • Burgos
  • Caridad / Supertubes
  • Cemetery
  • Child Killer
  • Cloud 9
  • Daku Island
  • Garcia
  • Guyam Island
  • Jacking Horse
  • Little Tahita
  • Pacifico
  • Pansukian Reef / Pancit Reef
  • Pilar Lefts
  • Quicksilver
  • Rizal
  • Salvacion
  • Sta. Fe / Philippines Deep
  • Stimpy´s
  • Tuazon Point
  • Tuesday Rock / Rock Island

Siargao hat noch mehr Surfspots. Da wir dabei aber von „Secret Spots“ reden, habe ich sie hier nicht mit aufgelistet. Denn wie es sich gehört sollte man diese beim Erkunden der Insel alleine entdecken. Sonst wären sie ja schließlich nicht mehr secret.

Auch wichtig zu wissen: Ich konzentriere mich bei der Beschreibung der Surfspots ausschließlich auf die Beginnerspots!

Jacking Horse

Jacking Horse kannst du ganz einfach zu Fuß erreichen. Der Surfspot liegt links neben Cloud 9 und Quicksilver. Einfach vor dem Cloud 9 Boardwalk links abbiegen und ein Stück den Strand entlang gehen. Der Surfspot ist nicht zu verfehlen, von Weitem kannst du schon die anderen Surfanfänger mit ihren Surflehrern im Wasser sehen.

Wenn du auf Siargao surfen lernst, dann wirst du deine ersten Stehversuche an diesem Spot machen. Es ist eine mittlere bis große Welle, die auf einem flachen Riff nach rechts bricht. Wenn du an diesem Surfspot deine ersten Erfahrungen gesammelt hast und sicher genug bist, kannst du dich an die anderen drei Anfänger Spots herantasten.

Beste Tidezeit um hier zu Surfen: Mid oder High Tide

Dako Beach

Bei diesem Spot handelt es sich um einen Outdoor Reef Break, wovon Siargao einige hat. Du benötigst also ein Boot, um zu diesen Spots zu gelangen. Aber keine Sorge: Das hört sich komplizierter an als es ist. Jedes Surfcamp und all die Guides am Strand bieten täglich Surftouren an und bringen dich mit dem Boot an die Spots.

Diese Spots sind meist leerer als die Spots am Strand, da sie “schwieriger” zu erreichen sind. Die Fahrtzeit von General Luna zum Dako Beach Surfspot beträgt ca. 20 Minuten.

Am Dako Beach bricht eine schöne sanfte Anfängerwelle über einem tiefen Korallenriff. Da sie so langsam bricht ist es eine tolle Welle zum Surfen lernen und um deine Surferfahrungen weiter auszubauen.

Beste Tidezeit um hier zu Surfen: Mid oder High Tide

Cemetery

Zu diesem Surspot kannst du rauspaddeln (15 Minuten) oder dich mit dem Boot hinbringen lassen (5 Minuten). Ich würde dir als Anfänger auf jeden Fall vom Rauspaddeln abraten, da du dich auf Grund der ungewohnten Aktivität dabei vermutlich schon ziemlich verausgaben würdest und halbwegs erschöpft am Spot ankommst.

Der Surfspot Cemetery ist eine sehr lange links und rechts brechende Welle (A-Frame).
Sie ist deutlich größer als Dako Beach und wenn der Wind vom Festland auf das Meer weht (Offshore), barrelt die Welle sogar.

Die Welle hat fast die selbe Größe wie Cloud 9, ist aber sanfter und ist daher, wenn sie schulterhoch ist, ein guter Ort für Anfänger. Der Surfspot ist meist nicht sonderlich voll.

Beste Tidezeit um hier zu Surfen: Mid to Low Tide

Quicksilver

Der Surfspot Quicksilver liegt direkt neben dem Spot Cloud 9 und du kannst ihn leicht zu Fuß erreichen. Die Spots sind sich sehr ähnlich, Quicksilver ist nur etwas kleiner.

Aber nur weil Quicksilver nicht so berühmt und berüchtigt ist wie seine große Schwester Cloud 9, solltest du den Surfspot nicht unterschätzen: Du kannst dort ganz schön schwierige Wellen vorfinden. Normalerweise ist es eine rechtsbrechende Welle, aber manchmal bricht sie auch zur linken Seite.

Beste Tidezeit um hier zu Surfen: Mid oder High Tide

 

Mobilität auf Siargao

Surfen auf Siargao- Philippinen Surfguide für Anfänger

Wie in fast jedem Teil von Asien ist auch auf Siargao der Roller das Verkehrsmittel schlechthin. Da General Luna zwar nicht sonderlich groß, aber sehr weitläufig ist, ist ein Roller ein Muss. So bist du unabhängig, kannst die Insel auf eigene Faust erkunden und Siargao nochmal ganz anders kennenlernen.

Du kannst dir auf Siargao aber auch Fahrräder ausleihen. Diese sind für die kurzen Distanzen innerhalb von General Luna zwar ausreichend, aber wenn es mal an einen Spot weiter entfernt gehen soll oder du dein Surfboard transportieren musst, solltest du dir einen Roller mieten.
Achte unbedingt darauf, dass dein Roller auch eine Surfboardhalterung hat, damit du dein Brett transportieren kannst.

Rollerpreise
Der tägliche Mietpreis für einen Roller liegt bei ca. 400 – 450 Peso (8 €).

Der Mietpreis verringert sich allerdings, wenn du den Roller für eine Woche oder länger mietest. Dann kostet der Tag nur noch um die 350 Peso (7 €).

Habal Habal
Du kannst dich auf Siargao natürlich auch immer von einem Motorrad Taxi von A nach B bringen lassen. Es gibt genügend Habal Habal Fahrer, die dich innerhalb von General Luna für ca. 20-50 Peso (0,50€) überall hinbringen.

 

Tolle Surfcamps und Hotels auf Siargao

All die hier erwähnten Unterkünfte habe ich selbst getestet und kann sie dir von Herzen empfehlen! Sie werden deine Zeit in Siargao unvergesslich machen und ihr Bestes geben, um dir einen wundervollen Surfurlaub zu gestalten.

Harana Surf Resort

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Das Harana Surf Resort Team wird dich mit offenen Armen empfangen und dir nach deinem traumhaften Aufenthalt den Abschied sehr schwer machen. Die drei Gründer haben philippinische Wurzeln und es ist ihnen sehr wichtig, dass ihre Kultur auch in dem Surfcamp wiederzufinden ist. In vielen kleinen Details der Einrichtung wirst du traditionelle philippinische Geschichten finden. Die Häuser sind stilvoll eingerichtet, es gibt einen Zugang zum Strand und die Harana Surf Resort Familie wird dir bei all deinen Fragen zur Seite stehen.

Greenhouse 

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Willst du dir in deinem Surfurlaub etwas bisschen mehr Luxus gönnen, dann ist das Greenhouse auf Siargao genau das Richtige für dich. Es ist kein Party Surfcamp, sondern eher was für einen anspruchsvollen und relaxten Surfurlaub 30+. Das Greenhouse bietet dir liebevoll eingerichtete Häuser direkt am Strand. Dich erwartet ein herzliches Personal, eine Hängematte vor der Tür, ein offener Yogaraum mit Meerblick und die beste Köchin der Insel.

Buddha’s Surf Resort

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Das Surfcamp versprüht einen so relaxten Flair, dass du dich von Anfang an wie zu Hause fühlen wirst. Der kleine blaue Buddha, der das Buddha’s Surf Resort repräsentiert, ist überall zu finden und wird dich jedesmal noch breiter grinsen lassen. Du wirst jederzeit mit einem Lächeln begrüßt, wohnst in liebevoll eingerichteten Zimmern, dir stehen diverse Surfboards zum Verleih zur Verfügung, du bekommst ein leckeres Essen und kannst vor Ort tolle Ausflüge buchen.

Weitere tolle Unterkünfte auf Siargao findest du hier: Surfhäuser am Meer.

 

Surfschulen und Surfguides auf Siargao

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Wenn du einen Surfguide suchst, erkundige dich zuerst bei deinem Surfcamp nach einer Empfehlung. Die kennen die Surfguides schon eine Weile und können dir meist einen guten empfehlen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist es ganz einfach, auch so auf Siargao an einen Surfguide zu kommen. Halte dich einfach am Boardwalk in der Nähe von Cloud 9 auf, dort warten einige Surfguides darauf, dir das Surfen beizubringen.

Eine weitere Anlaufstelle ist der Hippi Surf Shop. Du findest den Shop direkt an der Strasse gegenüber vom Surfspot Cloud 9. Hier kannst du ein Surfboard mieten – und den Surfguide gleich dazu.

Hippi Surf Shop Preise:

Surfboardmiete für den ganzen Tag: 500 Peso (10€)
Surfboard Miete für 2-3 Stunden: 300 Peso (6 €)
Stunde für einen Surfguide: 300 Peso (6 €)

Spartipp: Wenn du das Surfboard gleich für eine Woche mietest, kostet dich der ganze Tag nur noch 350 (7€) statt 500 Peso (10€).

 

So kommst du auf Siargao an Bargeld

Wenn du nach Siargao reist, solltest du mehr Bargeld mitnehmen als üblich, denn auf der Insel kommst du nicht so leicht an Bargeld. Der nächste ATM (Geldautomat) ist erst in Dapa und damit fast 20 Kilometer von General Luna entfernt. In Dapa gibt es insgesamt zwei Geldautomaten, die allerdings regelmäßig außer Betrieb sind.

Im absoluten Notfall gibt es aber noch ein paar Restaurants und Resorts, die dir helfen können, an Bargeld zu kommen. Sie belasten deine Kreditkarte und zahlen dir das Geld direkt aus. Dafür berechnen sie allerdings Gebühren von 5-7%, weshalb du diese Option nur im Notfall nutzen solltest. Aber es ist beruhigend zu wissen, dass es diese Alternative gibt, wenn du dringend Geld benötigst.

In folgenden Restaurants zahlt man dir Bargeld aus: Sagana Resort und Ronaldos Grill.

Hast du noch keine Kreditkarte? Dann solltest du dir für deinen Surfurlaub unbedingt eine zulegen! Ich nutze die DKB Kreditkarte seit Monaten auf meiner Reise und bin absolut zufrieden.

In dem Artikel Wie kannst du im Surfurlaub Geld sparen findest du mehr Infos zu meiner Kreditkarte und viele weitere Tipps, wie du einen preiswerten Surfurlaub verbringen kannst.

 

Touren und Ausflüge auf Siargao

surfen-siargao-ausfluege-neu

Siargao hat neben traumhaften Surfspots noch einiges mehr zu bieten. Solltest du mal nicht surfen können oder wollen, wird dir auf der Insel garantiert nicht langweilig. Du kannst die Insel auf eigene Faust mit deinem Roller erkunden oder das umfangreiche Tourenprogramm der Surfcamps nutzen.

Dafür musst du nicht einmal Gast in dem Surfcamp sein. Wenn deine Unterkunft keine Ausflüge anbietet, kannst du einfach mal checken was die anderen Unterkünfte so anbieten. Von Island Hopping über Höhlenbesichtigungen bis hin zu Schnorcheln in Lagunen ist alles dabei!

Wenn du keine Lust auf eine geführte Tour hast, schnapp dir einfach deinen Roller und erkunde die Insel auf eigene Faust. Die Magpopongo Rock Pools kannst du zum Beispiel problemlos alleine besuchen. Das ist ein traumhaft schöner natürlicher Pool, der nur bei Ebbe entsteht. Also unbedingt die Tide checken bevor du dich auf den Weg machst; nicht dass du zur Flut ankommst und keinen Pool vorfindest.

 

Surfshops und Surfboardrepair auf Siargao

surfen-siargao-surfshops

Als Trauminsel für Surfer wirst du auf Siargao natürlich auch ohne Probleme mit Surf Equipment versorgt.

Auf der Insel gibt es drei Surfshops (Hippie’s, Fat Lips und Cloud 9 Surf Co.), die dich mit allem Notwendigen versorgen. Der Fat Lips Surfshop hat coole eigene T-Shirts, die sich super als Erinnerung oder Souvenir eignen. Wax, Zinkcreme und andere Kleinigkeiten bekommst du alternativ auch in fast jedem Surfcamp.

 

Yogaklassen und Studios in Siargao

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Es gibt auf Siargao zwar noch kein so großes Yogaangebot wie auf Bali, aber es entwickelt sich positiv. Yoga ist auch auf Siargao absolut im Kommen! Melde dich am besten in der Siargao Facebook Gruppe an, da dort die Yogastunden wie viele weitere Veranstaltungen geteilt werden.

Lotus Shores

Das Lotus Shores ist ein wundervolles Yogastudio mitten im Grünen. Als ich da war, befand sich alles noch im Bau, aber es ließ sich da schon erkennen, dass Gründerin Louise Isobel Großes vor hat. In Zukunft wirst du hier nicht nur tolle Yogastunden, sondern auch noch ein vegetarisches Restaurant vorfinden.

Hippie`s

Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag um 9:30 veranstaltet der Hippie’s Surfshop eine Yogaklasse direkt auf dem Cloud 9 Boardwalk. Du bekommst eine Portion Yoga und einen Meerblick gleich dazu.

Viento Del Mar

Jeden Tag um 6:00 und 17:00 kannst du auf dem Dach des Viento Del Mar Resorts eine Yogaklasse mit wundervollem Meerblick genießen. Wenn du möchtest, kannst du nach der Yogastunde noch etwas länger bleiben, mit den anderen einen gratis Smoothie trinken und die Yogastunde entspannt ausklingen lassen.

 

Was kostet dich ein Surfurlaub auf Siargao?

Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger

Grundsätzlich sind die Philippinen ein sehr preiswertes Reiseziel und du bekommst verhältnismäßig viel für dein Geld. Ich gebe dir ein paar Beispiele, damit du ein Gefühl dafür bekommst, was dich dein Surfurlaub auf Siargao ungefähr kosten wird.

Umrechnungskurs:

1 Peso: 0,02 €
10 Peso: 0,20 €
50 Peso: 1,00€
100 Peso: 2,00€
500 Peso: 10,00€

  • 20- 50 Peso Habal Habal (Motorradtaxi) innerhalb General Luna
  • 450 Peso Tagesmiete für einen Roller
  • 70 Peso für eine Kokosnuss
  • 40 Peso für einen Liter Benzin
  • 200 Peso Surfboardmiete für eine Stunde
  • 500 Peso Surfboardmiete für einen ganzen Tag

Ich hoffe, der Artikel gibt dir alle nötigen Informationen über Siargao und zeigt dir, dass Surfen auf Siargao auch für Surfanfänger möglich ist. Also los, pack deinen Rucksack und statte den wundervollen Philippinen einen Besuch ab!

Die 3 besten Reiseführer für die Philippinen

Willst du dich für deinen Surfurlaub auf Siargao besser vorbereiten und noch mehr über die wundervollen Inseln erfahren? Dann empfehle ich dir einen dieser Reiseführer für deinen Surfurlaub auf Siargao:

philippinen-reisefuehrer-surfen-lonely-planet    philippinen-reisefuehrer-surfen-stefan-loose    philippinen-reisefuehrer-surfen-siargao

Hast du weitere Fragen oder Tipps zu Siargao? Dann hinterlass mir einen Kommentar.

 

Warum Surfen auf Siargao so besonders ist
5 (100%) 2 votes
Infobox
Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger
Titel
Surfen auf Siargao - Philippinen Surfguide für Anfänger
Zusammenfassung
Surfen auf Siargao ist etwas ganz besonderes! In meinem Anfänger Surfguide für Siargao findest du alle Infos für deinen Surfurlaub auf den Philippinen.
Autor

20 Responses

  1. Ulli

    Liebe Sabine,

    danke, dass du mit deinem tollen Artikel mein Interesse an einem Trip nach Surigao geweckt hast :). Was mich umtreibt ist allerdings die Frage, ob man als gestandener Surf-Anfänger im November „seine“ Welle finden kann oder aufgrund der Reefbreaks eher Angst haben muss, sich zu verletzten? Bislang bin ich nur Beachbreaks gewöhnt. Den Hinweis auf andere Locations auf den Philippinen zum Surfen weiter oben habe ich schon gelesen, mir scheint Surigao aber am leichtesten zu erreichen.

    Danke für deine Einschätzung!

    Ulli

    Antworten
  2. Katrin Cardinal von Widder

    Liebe Sabine,
    Wir leben für die kommenden drei Jahre in Singapur und die Traumziele liegen praktisch vor unserer Haustür. Um der Großstadt so oft es geht zu entkommen, sind wir auf der Suche nach Insider Tipps im Umland. Da sind wir natürlich dankbar für einen Blog wie deinen!! Mein Mann und unsere beiden Mädels (11 und 8) streben eine Surferkarriere an?. Kannst du uns sagen, ob es auf Siargao auch Surflehrer gibt, die den Mädels ein paar Grundlagen beibringen würden?
    Warme Grüße from sunny Singapore! Katrin

    Antworten
    • Sabine

      Liebe Katrin,
      die Einheimischen sind ganz wundervolle Menschen und können mit Sicherheit euren beiden Mädels mit ganz viel Liebe und Geduld, das Surfen beibringen. Wobei Siargao nicht unbedingt der beste Ort ist, an dem kleine Kinder surfen lernen sollte. Die Bedingungen sind nicht optimal für absolute Beginner! Ich würde dir eher Baler und San Juan auf der Insel Luzon empfehlen. Viel mehr „Beachbreaks“ als aus Siargao. Ich finde es wundervoll, dass du deine Mädels bei dem Wunsch unterstützt!!!

      Antworten
  3. Lena

    Hallo Sabine,

    danke für den tollen Artikel.
    Ich habe noch eine Frage zur Unterkunft, vielleicht kannst du mir hier ja auch ein paar Tips geben. Mir wurde das Turtle Surf Camp (WWW.SURFCAMPSIARGAO.COM) empfohlen. Kennst du das auch bzw. würdest du es empfehlen?
    Ich werde im Februar alleine für knapp 2 Wochen auf die Philippinen fahren und wolle eigentlich 10 Tage in ein Surfcamp. Suche also eine schöne Unterkunft, bei der man gut Anschluss finden kann (bin 34 Jahre ?)
    Vielen Dank vorab für deine Hilfe !!

    Antworten
    • Sabine

      Ich war selbst nicht im „Turtle“ untergebracht, daher kann ich dir leider nichts dazu sagen! Die Camps die ich kennenlernen durfte sind alle im Artikel erwähnt.

      Antworten
  4. Hensinger

    Hey 🙂
    Weißt du denn auch wie die Wellen im September so sind? Wann sind sie denn besonders hoch? Ich hab gehört, dass im September die ganzen Contesta sind. Ist da dann alles voll und man bekommt keine Unterkunft? Sind die Wellen dann im September besonders hoch? Davor hab ich bisschen bedenken. Danke dir vielmals

    Antworten
  5. Anton

    Hallo! 🙂

    Danke für die ganzen Tipps die du hier so günstig auf einer Seite zusammengefasst hast.
    Ein Freund und ich planen einen Surftrip nach Siargao für 50 Tage und wollten mal fragen ob du auch Erfahrungen mit Unterkünften hast wo man für nicht all zu viel Geld (ca. 350€ p.P.) auch mal für 40 Nächte bleiben könnte.
    Wenn wir in Siargao ankommen werden wir erst mal im Buddha’s surf resort für 10 Tgae leben um die Inseln und die Spots mit erfahrenen Guides kennenzulernen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Anton

    Antworten
    • Sabine

      Hey Anton,
      danke für dein Feedback zu dem Blogpost! Ich würde euch empfehlen eure Langzeitunterkunft vor Ort auszuchecken. Quatscht mit ein paar Locals vor Ort, viele Familien vermieten ihre Zimmer und Häuser an Touristen. Da werdet ihr auf jeden Fall was finden. Die 10 Tage bei Buddha´s werden ausreichen um anzukommen und die entsprechenden Leute kennen zu lernen 🙂 Die Menschen auf der Insel werden euch helfen und mit einem Lächeln empfangen. Habt eine gute Zeit!

      Antworten
  6. Eva

    Hallo liebe Sabine!

    WOW, du hast mir wahnsinnig Lust auf eine Reise nach Siargao gemacht!
    Ich bin vom 17. Januar bis zum 29. Januar auf den Philippinen und es ist meine erste Reise in dieses Land – also keine Ahnung wohin?! Ich wollte schöne Strände, eine saubere Unterkunft und relaxte Menschen um mich rum, die aber auch chillig feiern können.
    Ich kann zwar nicht surfen, werde es aber dort lernen wollen – Siargao – ich habe dich gefunden! Dankeschön, für diesen Artikel 😉 Bis zum 22. Januar bin ich allerdings noch bei Freunden in Davao und kann erst am 23. anreisen, was sich leider schwieriger gestaltet, als erhofft.
    Nun meine Frage: Ich wollte 5 Nächte auf der Insel bleiben und muss dringend am 28. Januar zurück nach Manila, da mein Flug am 29. Januar um 7.20 Uhr am Morgen geht.
    Kennst du jemanden oder vielleicht liest das hier ja jemand, der auch gerne etwas Geld sparen möchte und sich mit mir eine eine Villa/Unterkunft teilen möchte? Meine Favoriten waren: Siargao Bleu Resort and Spa oder das Isla Cabana Resort.
    Ich selbst werde am 22. Januar 40 Jahre, bin aber gefühlt jünger und würde mich über Kontakt und sharing freuen. Ob männlich oder weiblich ist mir egal.
    Ich hoffe, dass mein Post hier nicht falsch ist und freue mich über eine Antwort.

    Happy greetings von Hamburg/Germany

    Eva

    Antworten
    • Sabine

      Liebe Eva,

      wie schön, dass ich deine Vorfreude weiter anheizen konnte 😉 Diese wundervolle Insel hat es auf jeden Fall verdient! Leider ist der Blog glaube ich nicht der richtige Ort um einen Reisepartner zu finden, stell deine Frage gerne in meiner Facebook Community für Frauen: https://www.facebook.com/groups/DancersOfTheOceans/ Ich wünsche dir auf jeden Fall eine wundervolle Zeit auf den Philippinen und nutze die Gelegenheit und lerne Surfen!

      Antworten
    • Ellen

      Hallo Eva, super artikel, sehr hilfreich und macht lust auf die philippinen 😉 es gibt gerade super flüge mit scoot nach Palawan, Boracay und Bohol. Warst du dort schon? Ist es möglich dort zu surfen?

      Antworten
  7. David

    Total guter Artikel! Man möchte am liebsten beim lesen sofort buchen.
    Ich würde gerne wissen, in welchen Monaten sich die Insel besonders lohnt, beziehungsweise zu welcher Zeit aufgrund von starken Niederschlägen von einem Urlaub abzuraten wäre.
    Ich habe gelesen, dass das Klima auf den Philippinen im Norden und Süden sehr unterschiedlich ausfällt und bin mir nicht sicher, ob Siargao schon zum Süden oder eher noch zur Mitte zählt.

    Eine Auskunft würde mich sehr freuen, habe tierisch Lust auf den nächsten Surftrip bekommen!

    Antworten
    • Sabine

      Hey David,
      ich freue mich wenn das Feuer und die Begeisterung für diese wundervolle Insel auf dich übergesprungen ist 🙂 Die beste Surfzeit auf Siargao ist von Juli bis Oktober! In dieser Zeit bläst der Wind hauptsächlich offshore. Ich war Ende Oktober da und da frischte dann auch der Wind ordentlich auf und hat die Wellen leider oft zerblasen. Ach ja und mach dir wegen dem Regen keine Gedanken, der stört dich nicht beim Surfen wirst ja eh nass 🙂 Ich wünsche dir einen unvergessliche Zeit auf den Philippinen!

      Antworten
  8. Patty

    Hi Sabine 🙂
    Toller Artikel! Ich surfe erst seit ein paar Monaten und war auch auf Siargao. Loved it!!! Die schönste Insel bisher. Ich empfehle bei geringem Swell auf Salvacion von high auf mid tide. Als Anfänger kann man sich einfach weiter vorn auf der Schulter positionieren. Die Welle war super fett und auch nicht allzu schnell. Hatte da sehr viel Spaß (und ich bin eigentlich der totale Schisshase lach).

    Antworten
    • Sabine

      Hey Patty,

      danke für dein liebes Feedback. Klasse, dass du dich auch als Surfanfängerin nach Siargao getraut hast, mega gut 🙂 Und danke dass du deinen Tipp und deine Erfahrungen am Salvacion Surfspot mit uns teilst, hört sich echt gut an und ich werde ihn beim nächsten Besuch mal testen.

      Antworten
      • Fay

        Hallo Sabine, heisst das Juli-Okt ist regenzeit? Mit wieviel regen müssen wir da rechnen? Und wenn das so wäre, kann man ausserhalb der regenzeit nicht gut surfen? ? danke, fay

  9. Kathi

    Sehr informativ und toll geschrieben! Es war mir ein Vergnügen dir ein Stückchen von diesem Paradies zu zeigenn 🙂

    Antworten
    • Sabine

      Liebe Kathi,

      ich danke dir tausendmal, dass du mich mitgenommen hast und mir so viel von deinem geliebten Siargao gezeigt hast. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder!

      Antworten
  10. jaz

    schade dass wir uns verpasst haben.. komm das nächste mal bei mir in Yay LODGE vorbei

    schöner Artikel

    Antworten
    • Sabine

      Liebe Jaz,

      wirklich schade, dass wir uns verpasst haben! Ich komme bei meinem nächsten Besuch auf Siargao von Herzen gerne bei dir vorbei. Wir bleiben in Kontakt 🙂

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.